Bauen mit Naturbaustoffen

Wir Menschen leben heute wieder bewusster, achten mehr auf unsere Gesundheit, treiben Sport, ernähren uns gesünder, kaufen biologisch angebaute Produkte.

Aber wohnen wir auch gesund?

Allergien und ähnliche Erkrankungen nehmen stetig zu. Schimmelpilzbildung durch Wasserdampf wird immer häufiger zu einem Problem. Sollte man da nicht nach einer Alternative suchen? Das Bauen mit Naturbaustoffen bedeutet nicht nur, Umwelt und Ressourcen zu schonen, sondern auch, ein gesundes Raumklima zu schaffen.

Unsere Leistungen beinhalten alle Arbeiten mit Naturbaustoffen an historischen Gebäuden, Altbauten und Neubauten, sie umfassen:

Einige Beispiele aus unserer Arbeit:

Lehmausfachung mit Lehmziegeln

Lehmausfachung mit Lehmziegeln

Holzfachwerke mit Lehm auszufachen hat sich über Jahrhunderte bewährt und ist auch heute noch besonders zu empfehlen. Lehm wirkt konservierend auf die Holzbalken, die Feuchtigkeit wird durch den Lehm vom Holz ferngehalten. Ausfachungen von Fachwerkhäusern mit Lehmsteinen ist eine Alternative zu arbeitaufwendigen alten Techniken.

Lehmputz

Lehmputz Lehmputz Lehmputz

Lehm kann relativ schnell Luftfeuchtigkeit aufnehmen und bei Bedarf wieder abgeben. Dadurch reguliert er die Raumluftfeuchtigkeit und trägt somit zu einem gesunden Raumklima bei. Mit Lehmputzen, je nach Auftragsstärke, kann man diese raumklimatischen Eigenschaften auch in Gebäuderekonstruktion und im Neubau erreichen.

Wandflächenheizung

Wandflächenheizung Wandflächenheizung

Werden die Heizrohre einer Wandflächenheizung in Lehm eingebettet, so wird besonders die Wärmespeicher- und Wärmestrahlungsfähigkeit des Lehms ausgenutzt. Der Lehmputz wird aufgeheizt und strahlt die Wärme in den Raum ab. Mit niedriger Oberflächentemperatur und hoher Strahlungswärme ist die Wandflächenheizung eine gesunde und angenehme Alternative zu anderen Heizungssystemen.

Dämmen mit Schafwolle

Dämmen mit Schafwolle

Schafwolle wird für Dach-, Wand- und Deckendämmung eingesetzt. Die dauerhafte, dreidimensionale Kräuselung der Wolle sorgt für einen hohen Lufteinschluss. Daraus ergibt sich das hohe Wärmerückhaltevermögen von Schafwolldämmung. Somit schützt sie gegen Kälte und Wärme.

Innenwanddämmung

Innendämmungen sind eine Alternative für Gebäude, an denen eine Außendämmung nicht möglich ist, z.B. an historischen Fassaden. Ein weitere Einsatzfall ist, wenn sie aus Kostengründen die Wärmedämmung ihres Hauses abschnittsweise (Raum für Raum) durchführen möchten.

Innenwanddaemmung mit Leichtlehmsteinen
mit Leichtlehmsteinen
Leichtlehmsteine werden auf der Innenseite der Außenwand gemauert. Der entstehende Hohlraum wird mit Leichtlehmmörtel verfüllt.
Innenwanddaemmung mit Schilfrohr
mit Schilfrohr
Schilfrohrplatten werden mit Lehmmörtel und Dübeln auf der Innenseite der Außenwand befestigt.
Innenwanddaemmung mit Holzfaserplatten
mit Holzfaserplatten
Holzfaserdämmplatten werden mit Lehmmörtel und Dübeln auf der Innenseite der Außenwand befestigt.

In diesem Segment sind wir lizenzierter Fachbetrieb der Firma Unger-Diffutherm GmbH.

Lehmstampfwand

Lehmstampfwand

Mit der alten Technik des Lehmstampfens entstehen ganze Gebäude oder einzelne Gebäudeteile wie Wände und Fußböden. Neben den gestalterischen Möglichkeiten mit Stampflehm werden besonders seine feuchte- und wärmespeichernden Eigenschaften genutzt. Lehmstampfwände hinter großen Glasflächen z. B. in Wintergärten werden zur passiven Sonnenenergienutzung eingesetzt.

Lehmofen

Lehmofen

Häusliche Feuerstellen zum Heizen, Kochen und Backen wurden traditionell bis ins 19. Jahrhundert häufig aus Lehm errichtet. Sie bildeten den Mittelpunkt des Hauses, den warmen Kern, an den Sitzbänke und Schlafplätze gebaut wurden. Auch heute werden wieder viele Grundöfen, Kamine und Backöfen aus Lehm errichtet. Neben den gestalterischen Möglichkeiten nutzt man vor allem die Wärme speichernden Eigenschaften von Lehm.

Einschubdecke

Einschubdecke

Lehm als Einschubmaterial zwischen Deckenbalken erhöht die Luftschalldämmung sowie die Wärme- und Feuchtigkeitsspeicherung. Auf den Blindböden zwischen den Holzbalken der Decke wird Lehm eingebaut. Dafür können Lehmschüttungen oder auch Lehmsteine zum Einsatz kommen. Der Einbau von Lehmeinschubdecken erfolgt in der Rekonstruktion so wie auch in neuen Holzbauten.